29. April 2010

Die Zukunft der Energieversorgung in Europa und Japan

utilicount zeigt der CHUBU Electric Power(Japan) Wege zum intelligenten Stromnetz der Zukunft auf

Aachen, 8.4.2010 Eine Delegation des japanischen Versorgungsunternehmens CHUBU Electric Power hat die utilicount GmbH & Co.KG in Ihren neuen Räumlichkeiten in der Jülicher Str. 338 in Aachen besucht.
Bei der Diskussion möglicher Ziele eines Smart Grid wurden die unterschiedlichen Rahmenbedingungen in Deutschland und Japan offensichtlich. Die Liberalisierung in Deutschland ist sehr viel weitgehender umgesetzt, wodurch der Verbraucher mehr „Einfluss“ hat .Obwohl in Japan ein liberalisierter Markt nur für große Industriebetriebe existiert, ist das Service-Niveau für Privathaushalte heute allerdings teilweise schon höher als in Deutschland: monatliche Abrechnung, die Ablesung von außerhalb der Wohnung. Bei der Stromerzeugung sind ebenfalls Unterschiede festzustellen: In Deutschland werden Erneuerbare Energien besonders gefördert, es gibt einen Europäischen Verbund, d.h. eine Stromversorgung über Grenzen hinweg, die Rohstoffversorgung ist vergleichbar knapp, die Preise für Strom folgen einem steigenden Trend. Japan verfügt über eine endemische Energie-Produktion, bei der fossile Brennstoffe nur eine begrenzte Bedeutung haben, Strompreise stagnieren bzw. fallen leicht.
Fazit: Unterschiedliche Zielsetzungen treiben die Implementierung des Smart Grid in beiden Regionen an. Während in Deutschland die Liberalisierung und die Integration Erneuerbarer Energien bestimmende Faktoren sind, dominiert in Japan die Prozessrationalisierung. In beiden Ländern gemeinsam ist die Erhöhung der Service-Qualität für Kunden durch mehr Transparenz und eine Tarifvielfalt.
Alle Beteiligten waren sich schon während des eintägigen Workshops einig, dass eine Kooperation eindeutige Chancen für den Austausch von Erfahrungen und Lösungen zwischen der utilicount und CHUBU Electric Power bietet. Der Grundstein für die weitere Zusammenarbeit ist gelegt– letztendlich endet der Smart Grid nicht an den Grenzen Europas.



Über CHUBU Electric Power:
CHUBU Electric Power ist der drittgrößte Stromkonzern in Japan mit Sitz in Nagoya. Gegründet 1951 versorgt das Unternehmen mittlerweile 16 Millionen Kunden mit Strom auf einer Fläche von 40qkm. CHUBU Electric Power beschäftigt ca. 16.000 Mitarbeiter und erzielte 2008 einen Umsatz von ca. 25 Mrd USD. CHUBU Electric Power ist international aktiv mit Standorten in Doha, London, Bangkok und Washington D.C

Über die utilicount:
Hervorgegangen aus dem Smart Metering Projekt der Trianel wurde die utilicount 2008 in Aachen gegründet. Gesellschafter und Entwicklungspartner sind kommunale Versorgungsunternehmen, Messstellenbereiber und Forschungsinstitute. Als Dienstleister im Bereich Smart Metering bietet die utilicount Lösungen in Form von  Hard- und Software-Produkten, den Betrieb zugehöriger Kommunikationsnetze, Messdatenerfassung, -verarbeitung und -lieferung sowie Smart Metering Volldienstleistungspakete für Vertrieb, Netz- und Messstellenbetreiber.Im E-Energy Projekt Smart Watts agiert die utilicount als Konsortialführer und leitet das Teilprojekt Smart Metering. Ziel des Projektes ist es eine zukunftsfähige Plattform zu realisieren, die auf Basis von Smart Metering und Smart Grids einen Marktplatz für eine moderne, ökologisch und wirtschaftlich attraktive Energieversorgung bietet.

 
   
Impressum